Startseite » Gesundheitliche Vorteile von Antioxidantien
Antioxidantien

Gesundheitliche Vorteile von Antioxidantien

Archiv

Unser Körper hat es heutzutage schwer. Viele äußere Faktoren die es ihm nicht leicht machen ein gesundes Immunsystem aufrechtzuerhalten. Mangelhafte Ernährung und ein stressiger Lebensstil prägen einen Großteil unserer Gesellschaft. Die Folgen sind chronische Entzündungen, Schlafstörungen und vieles mehr.

Im Körper finden viele Prozesse statt, die sogenannte freie Radikale erzeugen. Freie Radikale sind Stoffwechselverbindungen, denen ein Molekül fehlt und das holen sie sich aus anderen Bereichen deines Körpers. Das bedeutet dein Körper muss mit den äußeren und inneren Einwirkungen kämpfen, die freie Radikale erzeugen, wodurch letztendlich eins in deinem Körper entsteht: Stress! Stress kann viele Krankheitsbilder verursachen. Kurzfristig können es Verspannungen im Schulter-Nacken Bereich sein, langfristig kann es zu Problemen im Herz-Kreislaufsystem kommen und Diabetes verursachen.

Hier kann möglicherweise eine Stoffwechselkur helfen.

Natürlich können wir mit einem ausgeglichenen Lebensstil, viel Bewegung und Erholungsphasen unserem Körper helfen wieder in die Spur zu kommen, was wir definitiv auch tun sollten, aber die Ernährung spielt auch eine große Rolle bei diesem Kampf. Denn verarbeitete Produkte und Lebensmittel mit einer geringen Nährstoffdichte erschweren es unserem Körper ein gesundes Immunsystem aufrechtzuerhalten.

Aber zum Glück hat die Natur daran gedacht und vorgesorgt. Es gibt einen Helfer der unseren Körper bei diesem Kampf unterstützt – Antioxidantien! Antioxidantien können wir als Ritter unserer Gesundheit betrachten, die tagtäglich gegen die freien Radikalen in unserem Körper kämpfen. Lebensmittel wie Lachs, Ingwer, Avocado oder Tee sind reich an Antioxidantien, die deinen Körper unterstützen.

Wer bis hierhin nicht von Antioxidantien überzeugt ist, wird es am Ende des Beitrags sein!

Effekte von Antioxidantien für deine Gesundheit

Wir haben klar erläutert, wie Antioxidantien die Gesundheit schützen und freie Radikale bekämpfen. Doch welchen Nutzen haben diese genau? Eine Ernährung die viele antioxidative Vitamine liefert wie Vitamin A, C und E, sowie Beta-Carotin, Lutein, Lycopin und Selen, wird in Verbindung gebracht mit einer Verbesserung von:

  • dem Immunsystem
  • dem Herz-Kreislaufsystem
  • den Gehirnfunktionen
  • dem Verdauungssystem
  • der Prostata-Gesundheit
  • dem Hautbild
  • und der Sehkraft.

Unterschiedliche Lebensmittel liefern verschiedene antioxidative Stoffe die dem Körper auf unterschiedlichen Arten helfen. Zum Beispiel ist Beta-Carotin dafür bekannt zur Verbesserung der Sehstärke und des Hautbildes beizutragen. In der Gesellschaft ist Vitamin C dafür bekannt das Immunsystem zu stärken und unser Herz zu schützen. Nicht umsonst heißt es, bei Erkältungen sollte man viel Vitamin C konsumieren.

Da Antioxidantien so viele Vorteile für unsere Gesundheit mit sich bringen, sollten wir versuchen Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind, in unsere tägliche Ernährung einzubringen.

Lieferanten von Antioxidantien

Nachfolgend zeigen wir ausführlich welche Lebensmittel warum in die Ernährung aufgenommen werden sollten. Sie liefern zahlreiche Vitamine, Mineralien und Pflanzenstoffe die der Gesundheit nachweislich helfen.

Tee

Wenn wir von Tee sprechen, dann meinen wir echten Tee von der Camellia sinensis, der Teepflanze. Sie liefert nicht nur viele Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch Pflanzenstoffe wie Polyphenole, die eine starke antioxidative Wirkung besitzen.

Äpfel

Nicht umsonst heißt es “An apple a day keeps the doctor away”. Äpfel sind gut für die Verdauung, das Immunsystem und gut als kalorienarmer Snack. Äpfel liefern nur geringe Mengen Vitamin C (ungefähr 4 Gramm Vitamin C auf 100 Gramm Apfel), aber sie sind reich an Flavonoiden. Flavonoiden sind Pflanzenstoffe und gehören zu den Polyphenolen. Über Polyphenole haben wir schon einige Worte verloren. Sie besitzen eine starke, antioxidative Wirkung.

Heidelbeeren

Heidelbeeren sind vollgepackt mit Beta-Carotin, Vitamin C und E. Aber nicht nur Heidelbeeren, sondern auch: Erdbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren. Sie alle liefern viele Vitamine und Pflanzenstoffe (Polyphenole). Beeren haben eine hohe antientzündliche und antioxidative Wirkung.

Ingwer

Die Beliebtheit von Ingwer ist in den vergangenen Jahren explodiert. Es gibt mittlerweile zahlreiche Produkte, in denen Ingwer enthalten ist – Smoothies, Säfte und Ingwer-Shots. Alles was das Herz begehrt. Und das zu Recht! Ingwer hat viele Vorteile. Er kann bei Verdauungsbeschwerden, Übelkeit und Entzündungen helfen.

Und da kommen wir dann auch schon zu den Antioxidantien. Ingwer hat in einigen Studien bewiesen, dass es eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung besitzt. In dieser Studie aus 2013 werden einige der Wirkstoffe im Ingwer wie Gingerol und Shagoal näher beleuchtet.

Kakao

Wenn wir von Kakao sprechen, dann meinen wir nicht die Schokolade im Süßigkeitenregal, sondern echten Kakao. Kakao beinhaltet viele Flavonoiden, die sogenannten Catechine. Diese sind für die antioxidative Eigenschaft verantwortlich und besitzen das Potenzial oxidativen Stress im Körper zu reduzieren.

Nüsse

Egal ob Mandeln, Erdnüsse oder Pekannüsse. Sie alle besitzen viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe wie Selen, Vitamin E und sogar teilweise Polyphenole. Hier mehr über das antioxidative Potenzial von Nüssen.

Vitamin C-Spender

Vitamin C ist eines der potentesten Antioxidantien das wir überhaupt zu uns nehmen können. Und die Zufuhr ist so einfach. Zitrusfrüchte, Beeren, Paprika und mehr liefern allesamt hohe Mengen an Vitamin C. Eine Auflistung von weiteren Lebensmittel ist hier zu finden.

Brokkoli

Brokkoli ist sicher keines der angesagten Superfoods aus dem Bio-Supermarkt, hat aber genauso viele gesundheitliche Vorteile wie diese. Es ist reich an sekundären Pflanzenstoffen, die eine antioxidative Wirkung haben. Unter anderem liefert Brokkoli ebenfalls viel Vitamin C. Neben Vitamin C liefert Brokkoli Vitamin E, Lutein und Zeaxanthin.

Avocado

Um das Superfood, die Avocado, ist in den vergangenen Jahren regelrecht ein echter Kult entstanden. Nicht nur, dass sie mittlerweile in jedem Supermarkt zu finden ist, sie wird auch in Beautyprodukten verwendet oder auf T-Shirts gedruckt. Und das nicht zu Unrecht, denn die Avocado kann einiges!

Sie liefert große Mengen Vitamin E und Lutein. Beide sind gut für das Hautbild und die Sehkraft. Außerdem liefert sie Magnesium, Omega-3-Fettsäuren und Folsäure.

Lachs

Selbst wer kein Fan von Fisch ist, sollte seiner Gesundheit zuliebe ab und zu Fisch essen. Vor allem Lachs ist reich an Astaxanthin. Astaxanthin ist eines der potentesten Antioxidantien, das aktuell bekannt ist. Es soll 6000-mal stärker sein als Vitamin C und 550-mal stärker als Vitamin E. Ein Grund mehr, öfter Lachs zu essen.

Fazit

Die Gesundheit ist ein Gut, dass wir mit Einsatz und Freude beschützen sollten. Wir nehmen sie als gegeben hin, bis sie weg ist. Im Anschluss kämpfen wir dafür sie wiederzuerlangen. Aber es ist so leicht, uns mit einigen kleinen Handgriffen im Alltag etwas Gutes zu tun. Ein paar Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind, können helfen, die Gesundheit aufrechtzuerhalten. Somit sollte jeder von uns versuchen diese in sein Leben zu integrieren.