Startseite » Mit EMSCULPT zum Wohlfühlkörper
EMSCULPT

Mit EMSCULPT zum Wohlfühlkörper

Archiv

Das Thema Fitness und Beauty beziehungsweise das Thema eines gesunden Körpers per se ist mittlerweile generationsübergreifend in aller Munde. Die in den 2000ern beginnende Metrosexualität hat diesbezüglich den Grundstein gelegt und sorgte letztlich dafür, dass Schlagwörter wie „Beauty“ und „Fitness“ beiden Geschlechtern zuzuordnen sind. Keine schlechte Entwicklung, wenn man bedenkt, dass vermehrt Wert auf die eigene Gesundheit Wert gelegt und eine gewisse Grundfitness praktisch vorausgesetzt wird. Ebenso ist das Feld rund um den eigenen Körper in Zeiten von Social Media zudem äußerst lukrativ geworden. So finden sich in den Top 30 der beliebtesten Hashtags auf Instagram mit #beauty auf Platz 29, #fitness auf Platz 25 und #beautiful auf Platz 3 gleich drei charakteristische Hashtags wieder. Gerade in den sozialen Medien, die mittlerweile Standard für die eigene persönliche Darstellung geworden sind, ist es umso wichtiger, das Schönheitsideal zu bedienen. Ein gesunder Lebensstil und die gewisse Fitness sorgen schließlich für den gewünschten Wohlfühlkörper.

Influencer schwören auf den neuen Beauty-Trend EMSCULPT

Wer sich mit dem Thema Beauty und Fitness beschäftigt, wird mittlerweile mindestens einmal auf den Begriff EMSCULPT gestoßen sein. Das neue Verfahren, welches durch elektromagnetische Impulse Muskeln praktisch ohne intensives Training aufbaut und zudem Fettpolster bekämpfen kann, ist das bestimmende Thema in der Beauty-Szene. Bereits viele große Influencer schwören auf die Behandlung, welche sich jedoch stark vom herkömmlichen EMS-Training unterscheidet, obwohl man schnell dazu verleitet wird beides in einen Topf zu schmeißen. Bei der EMSCULPT-Behandlung ist es wichtig, dass man sich im Vorfeld durch einen kompetenten Arzt beraten lässt, welcher schließlich mit dem Patienten oder der Patientin einen Behandlungsplan aufsetzt. Online Buchungsplattformen wie beautyfy.me sind dahingehend optimal aufgestellt, da sie aus einem Pool von Experten den individuell passendsten Ansprechpartner vermitteln können. Im Fall von beautyfy.me fungiert das Portal als eine Art Bindeglied zwischen Patient und Arzt, was eine zusätzliche Sicherheit schafft. Generell sollten die Patienten sich bezüglich Seriosität und einer gewissen Transparenz bereits im Vorfeld Gedanken machen, da es schließlich um den eigenen Körper geht.

Vorteile einer EMSCULPT-Behandlung

Der primäre Vorteil einer EMSCULPT-Behandlung ist, dass man Muskeln aufbauen und dabei gezielt Fett reduzieren kann. Vor allem die Behandlung am Bauch kann ein erfolgsversprechendes Ergebnis, der doch bei vielen eher schwer zu bekämpfenden Fettpolster in dieser Region, bewirken. Ebenso können Muskelgruppen erreicht werden, die sich bei einem herkömmlichen Training kaum bis gar nicht aktivieren lassen. Die Zahlen einer EMSCULPT-Behandlung sprechen zudem für sich. Laut Experten kann nach gerade einmal vier Behandlungen, die in der Regel auch empfohlen werden, ein Muskelzuwachs von 16 Prozent erreicht werden. Beim Körperfettanteil lassen sich potentiell sogar 19 Prozent reduzieren. Zudem zählt die EMSCULPT-Behandlung zu dem einzigen nicht-invasiven Verfahren zur Modellierung des Körpers, welches das Körperfett und zeitgleich die Muskulatur anspricht.

Alles in allem ist eine EMSCULPT-Behandlung für Frauen sowie Männer geeignet, welche eine nicht-invasive Möglichkeit suchen, um ihren Körper zu optimieren. Man kann sich bei der Behandlung nach Absprache mit dem behandelnden Arzt gezielt Regionen des Körpers, mit denen man unzufrieden ist oder Verbesserungspotential sieht, aussuchen, die behandelt werden sollen. Diese punktuelle Behandlungsmethodik ist auch ein wesentlicher Aspekt, warum diese Form der Köpermodellierung zu empfehlen für jeden zu empfehlen ist. So kann der Patient unter anderem gezielt das Gesäß straffen, Körperfett am Bauch reduzieren oder die Oberarm-Partie formen.