Startseite » Heterophobie – Die Abneigung vor Heterosexuellen Menschen
Heterophobie

Heterophobie – Die Abneigung vor Heterosexuellen Menschen

Archiv

Symptomatik & Erläuterung

Menschen, die an Heterophobie leiden, haben eine unverständliche und ausgeprägte Neigung gegenüber Frauen und Männern, die normal sexuell orientiert sind. Ebenso empfinden sie gegenüber den Menschen eine gewisse Abneigung und haben teilweise Angst vor ihnen.

Der Heterophobiker besitzt eine spezielle und grenzwertige Einstellung gegenüber den Menschen. Auch kann man von einer feindlichen Ablehnung sprechen, die sich nach einer gewissen Zeit in Hass umwandelt. 

Meist halten sich Heterophobiker an Orten auf, wo sich Homosexuelle aufhalten. So fühlt er sich wohl und seine Abneigung, gegenüber sexuell normal orientierte Menschen, steigt umso mehr.

Ist die Phobie stark ausgeprägt, so kann es auch zu Beleidigungen, Beschimpfungen und Diskriminierung, in der Öffentlichkeit, kommen. Auch könnte der Betroffene Gewalt anwenden und in Ausnahmefällen sogar mehr.

Besonders die Lebensart eines Heterosexuellen stört den Heterophobiker, was die Angelegenheit für einen Außenstehenden sehr unverständlich macht.

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Es gibt viele Optionen, wie man die Krankheit besiegen und heilen kann. Da sie in Deutschland eine gewisse Präsenz besitzt, wurde hierfür eine spezielle Therapiemöglichkeit entwickelt, die zum Erfolg führen kann. Hierbei spricht man von der sogenannten „Surrogat-Therapie“, die eine Form der Sexualtherapie darstellt. In dieser speziellen Therapie, lernen die Betroffenen, wie sie ihre Intimität wieder neu entdecken und Vertrauen wieder aufbauen können. Ebenso ist die Wertschätzung ein wichtiges Thema, die in der Therapie angesprochen und verarbeitet wird.

Eine weitere und sehr hilfreiche Therpiemöglichkeit ist die Hypnotherapie. Die Konstellation aus Hypnose und Therapie ist sehr erfolgsvorsprechend. Der Betroffene befindet sich in einem Trancezustand, der den Suchprozess der Ursache, wesentlich erleichtern kann.

Hat man letztendlich den Grund und die Ursache herausgefunden, so kann man gezielter ansetzten – was für einen nachhaltigen Erfolg sorgt. Der Betroffene wird sich dadurch freier und besser fühlen.