Rissige Nägel

Brüchige Nägel – ein kosmetisches oder medizinisches Problem?

Archiv

Brüchige Nägel können viele Ursachen haben. Dabei sind angegriffene Finger-oder auch Fußnägel, nicht immer ein kosmetisches Problem. Äußere Ursachen, wie etwa schädliche Substanzen oder Krankheiten, können die Struktur der Nägel angreifen. Bevor man mit einer Selbstbehandlung beginnt, sollte der Arzt einen Blick auf die Nägel werfen, um so das Problem auf lange Sicht zu beseitigen.

Wie ist der Aufbau und die Funktion von Nägeln?

Finger- als auch Zehennägel zählen zu den Hautanhangsgebilden und werden aus Hautzellen gebildet. In Fachkreisen wird der Nagel auch Nagelplatte genannt. Diese setzt sich aus harter Hornsubstanz zusammen, von etwa einen halben Millimeter und ist gewölbt. Ein Nagel ist mit dem darunterliegenden Nagelbett fest verwachsen. An den Finger- als auch Zehenkuppen wird der Nagel vom Nagelbett getrennt, so dass er frei übersteht. Damit kann die Person die Fingernägel beispielsweise als Kratzwerkzeug nutzen. Die Nägel sind aber auch ein hervorragender Tastsinn.

Ursachen für brüchige Fingernägel

Brüchige Fingernägel zeigen beileibe kein schönes Bild, sie sind nicht schön und außerdem lästig. Lästig deshalb, weil man mit eingerissenen Fingernägeln oft an Stricksachen hängen bleibt. Allerdings können sie aber auch einen Nährstoffmangel signalisieren oder auf eine Erkrankung hinweisen.
Die häufigsten Ursachen für brüchige Nägel sind:

Chemikalien
Der häufige Kontakt mit Seifen, Spül- und Reinigungsmitteln oder Waschpulver können unschöne brüchige Fingernägel entstehen lassen.

Falsche Pflege
Werden die Fingernägel grob gefeilt oder mit dem Nagelknisper zusammengedrückt, kann die Nagelstruktur verletzt werden. Zudem können künstliche Nägel die Hornschicht aufweichen, was dazu führen kann, dass die Nägel brüchig werden.

Hauterkrankungen
Es kann aber durchaus sein, dass durch eine Hauterkrankung die Fingernägel brüchig werden. Man denke hier an einen Nagelpilz, eine Schuppenflechte, Ekzeme oder an eine Knötchenflechte.

Schilddrüsenerkrankungen
Besteht eine Unterfunktion der Schilddrüse, oder eine Unterfunktion der Nebenschilddrüse, kann es ebenfalls zu brüchigen Nägeln kommen.

Erkrankungen des Hormonsystems
Auch diese Erkrankungen können dafür sorgen, dass die Nägel brüchig werden. Gerade dann, wenn es weitere Symptome gibt, wie etwa stumpfes Haar, Erschöpfung oder rasche Ermüdung, Schwitzen und Herzrasen

Rheumatiode Arthritis
Diese Form der Arthritis stellt eine chronisch-entzündliche Gelenkerkrankung dar und zählt zu den am häufigsten vorkommenden rheumatischen Erkrankungen. Diese kann zu Nagelwachsstörungen und glanzlosen, brüchigen Fingernägel führen.

Zytostatika (Chemotherapie)
Die Wirkstoffe, die darin enthalten sind, hemmen das Wachstum der Zellen. Gerade in der Krebstherapie werden sie eingesetzt, wobei es auch hier zu dünnen und brüchigen Nägeln kommen kann.

Brüchige Nägel durch Nährstoffmangel?

Neben den vorgenannten Ursachen, kann auch ein Nährstoffmangel, Grund für brüchige Nägel sein. Besteht eine Unterversorgung an Vitaminen oder gewissen Mineralstoffen, können diese für brüchige Nägel sorgen.

Mineralstoffmangel
Ein Kalziummangel kann ein Grund für brüchige Nägel sein. Haben Betroffene dann noch Risse in dem Mundwinkeln, kommt Müdigkeit, Frieren und Kopfschmerzen dazu, könnte eine Blutarmut vorliegen, entstehend von einem Eisenmangel.

Vitaminmangel
Brüche und splitternde Nägel, können aber auch auf einen Vitamin B-Mangel, Vitamin C, Folsäure oder Biotin Mangel hinweisen. Auch ein Vitamin A-Mangel kann zu trockenen und brüchigen Fingernägeln führen.

Was kann man tun gegen brüchige Fingernägel?

Die nachfolgenden Tipps können sowohl die Selbstbehandlung oder einer Therapie von bestehenden Krankheiten unterstützen.

Ausgewogene Ernährung
Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig, die eventuell mit Nahrungsergänzungsmitteln, wie etwa Biotin, unterstützt werden kann. Hier sollte aber zuerst der Arzt gefragt werden.

Arbeitshandschuhe
Es wird empfohlen beispielsweise beim Geschirr spülen oder Boden wischen, Arbeitshandschuhe zu tragen.

Richtiges Schneiden der Nägel
Aggressives Schneiden wie etwa Abreißen oder Zurückschieben des Nagelhäutchens sollte man nicht tun. Es sollten auch keine Nagelscheren benutzt werden. Die Nägel bringt man am besten mit einer Feile in Form. Empfehlenswert sind Sandblattfeile.

Spezielle Nagelpflege
Handpackungen mit Heilerde oder Ölbäder, sind optimale Methoden um der Brüchigkeit von Fingernägeln entgegenzuwirken. Um die Festigkeit der Nägel zu unterstützen, sollte man Nagelöl der eine Nagelcreme benutzen.

Spezial-Nagellack
Es gibt spezielle Nagellacke, die zusätzlich Mineralien enthalten und einen Schutzfilm bilden. Diese Lacke sind wasserlöslich und sollten vor dem Schlafengehen aufgetragen werden und zwar täglich.

Wie sieht die Behandlung beim Arzt aus?

Um die Ursache für brüchige Nägel festzustellen, wird der Arzt zunächst eine ausführliche Anamnese (Krankenvorgeschichte) mit dem Patienten besprechen. Er wird beispielsweise nach den Ernährungsgewohnheiten fragen und ob ein eventueller Kontakt zu Chemikalien besteht. Danach wird eine körperliche Untersuchung vorgenommen, wobei der Fokus auf den Nägeln liegt. Zeigen sich Hinweise auf eine Grunderkrankung, die Ursache für die splitternden Nägel sind. wird der Arzt dahingehend weitere Untersuchungen vornehmen. Anhand einer Blutuntersuchung kann festgestellt werden, ob eine Blutarmut (Anämie), aufgrund eines Eisenmangels besteht. Eine Messung der Hormonwerte im Blut, als auch eine Untersuchung der Schilddrüse, können Hinweise geben, woher die brüchigen Nägel kommen. Besteht der Verdacht auf den Nagelpilz, werden entsprechende Proben genommen und unter dem Mikroskop untersucht.

Die Behandlung der brüchigen Nägel beim Arzt

Besteht eine Grunderkrankung, aus denen brüchige Nägel entstehen, kann die Behandlung dieser Grunderkrankung zu einer Verbesserung der Nägel führen. So könnte bei einem Eisenmangel ein entsprechendes Eisenpräparat verabreicht werden.

Diese Untersuchungen nimmt der Arzt vor:

  • Blutabnahme
  • Blutuntersuchung
  • Ultraschall


Übrigens, wenn ein Nagel eingerissen ist, können spezielle Kleber, eingesetzt werden. Fragen Sie in Ihrer Apotheke nach Nagelkleber.