Startseite » Raften für Anfänger – in Österreich
Rafting in Österreich

Raften für Anfänger – in Österreich

Archiv

Du magst Wasser, Nervenkitzel und Aktivurlaub? Dann ist das Raften genau der richtige Sport für dich! Das Raften wird als eine der verrücktesten Sportarten bezeichnet und wird heutzutage in jedem Freizeitportal angeboten. Kein Wunder, wenn man bedenkt, wie beliebt und aufregend das Rafting hierzulande ist. 

Wie funktioniert das Raften?

Bei dieser beliebten Sportart sitzen 4 bis 12 Personen in einem Schlauchboot, mit einem dafür ausgebildeten Guide. Dieser hat die Aufgabe, die Gruppe mit verschiedenen Kommandos einzuleiten. Bevorzugt wird hier vor allem Wildwasser, obwohl für Anfänger eher etwas ruhigere Flüsse geeigneter sind. 

Obwohl es bei diesem Sport darum geht, mit einem Gummiboot den Fluss stromabwärts zu fahren, während der Fahrt an Steine anzuecken und auf Wasserfällen hinabzustürzen, ist es nicht nur bei Experten beliebt. Auch Anfänger begeistern sich immer mehr für das Raften. Aus diesem Grund sind die Freizeitportale voll mit Angeboten und Ausflügen, die auch das Rafting miteinbeziehen. 

Außer Nervenkitzel bieten diese Tagesausflüge ein vollkommen anderes Naturerlebnis. Durch das Rafting wirst du Plätze zu sehen bekommen, die kein Mensch zuvor gesehen hat und die ohne Boot einfach nicht zu erreichen sind. Dieses Gemisch aus Gefahr, atemberaubenden Landschaften und Teamwork, machen den eigentlichen Reiz des Raftings aus. Also ein spektakuläres Erlebnis für diejenigen, die Aktivurlaub in hohem Maße schätzen.  

Welche Voraussetzungen müssen die Einsteiger erfüllen?

Rafting ist eine Sportart, die fast jeder machen kann. Die meisten Teilnehmer haben nicht viel Erfahrung hinsichtlich des Raftens, sodass man sich auf das Wissen und Geschick des Guides verlassen muss. Es spielt keine Rolle, auf welchem Fluss man gerade ist und die Tour macht, denn das Fallen ins Wasser ist mit großer Sicherheit schon vorprogrammiert. 

Für diesen Sport muss man kein besonders guter Schwimmer sein, da das Tragen der Schwimmwesten ein Muss ist. Allerdings sollte man sich im Wasser sicher fühlen bzw. eine sichere Haltung einnehmen können. Das bedeutet, dass man sich auf den Rücken stellen kann, die Beine nah an der Oberfläche und flussabwärts gerichtet, um sich vor Steinen schützen zu können. 

Außerdem sollte man die passende Ausrüstung haben, wie z. B einen Neoprenanzug, Schuhe, Helm und Schwimmweste. Das Mindestalter für diese Touren liegt bei 8 Jahren, wobei Kinder unter 18 Jahren in der Begleitung der Eltern sein müssen. Da es auch für Kinder ein Riesenerlebnis darstellt, ist es ein ideales Freizeitangebot, um Urlaub mit Kindern zu machen.

Wo kann man Rafting Touren machen?

Ob für Anfänger oder für Experten – auf Freizeitportalen finden Sie eine Vielzahl an Freizeitangeboten, die das Rafting betreffen. Es gibt vor allem in den Alpen viele Möglichkeiten, die Tagesausflüge mit einer Raftingtour zu kombinieren. Die idealen Bedingungen für diese Sportart sind Gebirgsflüsse. Für Anfänger eignen sich hierzu vor allem ruhige Flüsse mit nicht so vielen Hindernissen. Auf jedem Urlaub- und Freizeitportal findest du seriöse Anbieter, die Rafting auf den beliebtesten Flüssen in deiner Umgebung organisieren. Für ein unvergessliches Rafting-Erlebnis empfehlen wir die Ötz und die Imst in Tirol, sowie die Salza in der Steiermark.