Startseite » Schonendes Garen mit der Sous-Vide Methode
Schonendes Garen

Schonendes Garen mit der Sous-Vide Methode

Archiv

Sous Vide Gerichte war lange Zeit nur Insidern bzw. Kennern der Spitzengastronomie bekannt. Mit dem innovativen Sous Vide Garer lässt sich nun auch in der heimischen Küche schonendes Garen von Speisen durchführen. Sous Vide Gerichte sind die ideale Kombination für Feinschmecker und bieten eine schonende und damit gesündere Zubereitungsmethode sowie elitären Geschmack für den verwöhnten Gaumen.

Was zeichnet die Sous-Vide Methode aus

Sous Vide Gerichte sind bekannt für ihre schonende Zubereitung. Das Prinzip dieser Zubereitungsmethode beruht auf seiner gleichmäßigen Zubereitungsmethode mit dem Sous Vide Garer. Es werden luftdicht verpackte Speisen ohne den Verlust von Geschmacks- und Nährstoffen zubereitet. Anzuwenden ist der Sous Vide Garer zum Beispiel für Steaks, Fisch oder Rinderfilet. Durch die Vakuumverpackung bleibt das Aroma vollends enthalten. Die Vorteile lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Vollständiger Erhalt von Geschmacks- und Nährstoffen
  • Anwendung auch leicht bei kleinen Fleischstücken möglich
  • Exakte Steuerung der Wunschtemperatur und damit des Garungsgrades
  • Das Steak schmeckt wie beim Gourmet und das kinderleicht
  • Perfekte Garung garantiert durch den Sous Vide Garer

Ein selbst zubereitetes Steak schmeckt selten wie im Gourmet-Restaurant. Bislang war dieses Unterfangen eine große Herausforderung. Mit dem Sous Vide Garer ist es eine Leichtigkeit, eine vergleichbare Qualität herzustellen. Noch dazu gelingt die Zubereitung von kleinen Fleischstücken in einer vergleichbaren Qualität mit dem Sous Vide Garer.

Alternative Zubereitungsformen bringen meist Geschmacks- und Aromaverluste was besonders bei Steaks unangenehm ist. Bei praktisch keiner anderen Zubereitungsform lässt sich die Kerntemperatur nach individuellem Maß steuern. Das ist ein weiterer Vorteil der Sous Vide Gerichte.

Wie funktioniert die Zubereitung von Sous Vide Gerichten

Das Prinzip der Zubereitung liegt auf vakuumierten Lebensmitteln, die in heißem Wasser gegart werden. Die schonende Zubereitung entsteht durch das langsame Garen. Die konstante Wassertemperatur im Sous Vide Garer begünstigt aber die Zubereitung im Vergleich zum herkömmlichen Garen. Die Garzeit hängt aber von den zuzubereitenden Lebensmitteln ab.

Ein sehr hartes Produkt (wie zum Beispiel bestimmte Gemüsesorten) brauchen mehr Zeit als zum Beispiel Fisch oder Geflügel. Während des Garvorgangs passt sich aber die Kerntemperatur auch der Wassertemperatur an. Dadurch wird auch die Gefahr eines Übergarens verhindert wie es beim normalen Garen ohne dem Sous Vide Garer häufig zu beobachten ist.

Spezielle Zubereitungshinweise?

Sous Vide Gerichte leben von ihrer schonenden Zubereitungsart. Passieren Fehler in der Vorbereitung, wirkt sich das auch negativ auf das Endprodukt aus. Es wäre schade, wenn durch Fehler in der Vorbereitung der Geschmack nicht den Ansprüchen gerecht werden würde. Aufzupassen sind vor allem beim Vakuumieren der Speisen. Achten Sie auf absolute Hygiene beim Verpacken der Lebensmittel. Es dürfen keine Bakterien oder Keime vakuumiert werden. Keime innerhalb des Verpackungsbereichs wirken sich auch negativ auf die gleichmäßige Garung aus. Gerade hier liegen aber die Stärken von Sous Vide Gerichten. Es wäre schade, wenn Sie durch eine verunreinigte Verpackung ihren Essgenuss zerstören würden. Außerdem sollten alle verpackten Speisen nebeneinander im Vakuumbeutel verstaut werden. Dieser Abstand zueinander ist sehr wichtig. Übrigens sollte der Abstand nicht nur beim Verpacken gewahrt werden, sondern auch während der Zubereitung. Das schließt auch das Würzen der Lebensmittel ein.

Was Sie von den Profis lernen können

Sous Vide Gerichte wurde in den besten Küchen der Welt erfunden. Die gesammelte Erfahrung teilen sie auch mit der allgemeinen Öffentlichkeit, sodass die Gerichte in gleicher Qualität zu Hause zubereitet werden können. Erfahrene Köche sprechen häufig davon, dass gerade das Würzen bzw. Aromatisieren bei Sous Vide Gerichten neu zu erfinden ist. Laien sollten sich also diesbezüglich nochmals vor Beginn des Garens Tipps vom Profi holen. Leider passiert in der Praxis auch der Fehler des Übereifers. Sie können nämlich nicht alles auf diese Art und Weise garen. Sie sollten daher den Sous Vide Garer nur für Lebensmittel nutzen, die sich auch vorteilhaft zubereiten lassen. Ein Beispiel für ein solches Lebensmittel wäre etwa roher Knoblauch. Das Fleisch sollte auch vor dem Vakuumieren nicht gewürzt werden. Es entsteht praktisch immer ein schlechter Beigeschmack. Außerdem potenziert sich der Geschmack eines Gewürzes nach dem Auftauen aus dem Gefrierschrank. Naturbelassende Lebensmittel sind daher am besten geeignet.

Fazit – Welche Tipps können Sie in der Praxis anwenden?

Der große Unterschied zum herkömmlichen Garen ist die gleichmäßige Garung des Lebensmittels. Sie können also mit dem Sous Vide Garer kein innen eher blutiges Steak mit einer außen goldgelben Kruste kochen. Mit dem Sous Vide Garer wird das Fleisch eher gleichmäßig zubereitet. Es ist aber keine Unmöglichkeit, das Steak in dieser Form in Kombination mit dem Sous Vide Garer zuzubereiten. Es kann sogar etwas schneller und gesünder gehen. Dazu brauchen Sie das Fleisch nach dem Sous Vide Garer nur kurz in die Pfanne geben und außen gold-knusprig anbraten.

Die Lagerung der vakuumierten Lebensmittel muss gelernt sein. In vielen Haushalten werden die Lebensmittel vor-vakuumiert und gelagert oder im Tiefkühlschrank eingefroren. Wichtig ist ein sofortiges Abkühlen nach dem Garen, denn sonst besteht die Gefahr einer Keimbildung. Nach der Entnahme aus dem Tiefkühlschrank muss das vakuumierte Lebensmittel auf etwa 6 Grad heruntergekühlt werden, bevor es zubereitet werden kann.