Startseite » Die Angst vor schönen Frauen – Venustraphobie / Caligynephobie
Angst vor schönen Frauen

Die Angst vor schönen Frauen – Venustraphobie / Caligynephobie

Archiv

Symptomatik und Erläuterung

Die Venustraphobie oder auch Caligynephobie genannt ist die Angst vor schönen Frauen. Für viele Menschen ist solch eine Angst kaum vorzustellen aber doch ist sie weiter verbreitet als man denkt. Der Betroffene fürchtet sich gewaltig vor Frauen, die ein schönes Erscheinungsbild haben. In den meisten Fällen geht die Phobie so weit, dass sie schöne Frauen weder ansprechen noch ansehen können.

Venustraphobiker gehen schönen Frauen aus den Weg und meiden explizit den Kontakt zu hübschen Damen. Auch wollen sie keine schöne Frauen kennenlernen, da die Angst einfach zu groß ist. Die Betroffenen leiden sehr stark darunter, da sie ja eigentlich gerne eine schöne Frau kennenlernen und sie vielleicht sogar ausführen möchten.

Kommt es doch zu einem Näheren Kontakt, so machen sich folgende Symptome bemerkbar.

  • Trockener Mund
  • Stottern
  • Herzrasen
  • Schwindel
  • Schnappatmung
  • Panikattacken
  • Schweißhände.

Auch kann es dazu führen, dass sich der Betroffene wie „gelähmt“ vorkommt und es somit zu Sprachschwierigkeiten kommen kann.

Ist die Phobie sehr stark ausgeprägt, so werden auch Fotografien und Videos von schönen Frauen gemieden.

Die Ursache der Venustraphobie / Caligynephobie

Die Ursache für die Venustraphobie / Caligynephobie liegt eindeutig in der Vergangenheit. Der Betroffene hat schlechte Erfahrung mit einer damaligen Beziehung gemacht. Auch das Thema Untreue kann man mit der Phobie in Verbindung bringen.

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Für Menschen, die an Venustraphobie leiden, gibt es einige Anlaufstellen, die man in Anspruch nehmen kann. In erster Linie ist die klassische Verhaltenstherapie eine gute und effektive Adresse. Zum einen wird über die Vergangenheit gesprochen und genau analysiert, wieso der Betroffene so große Angst hat. Zum anderen wird die Konfrontationstherapie angewendet, die zwar sehr schwer für den Betroffenen is, aber sich als sehr hilfreich herausstellt. Schnell wird der Phobiker merken, dass schöne Frauen alles andere als beängstigend sind. Gleichzeitig wird ihm gezeigt, wie er mit der Angst umzugehen hat.