Startseite » Sommer, Sonne, Hitze – der Urlaub kann kommen
Sommer Sonne Hitze

Sommer, Sonne, Hitze – der Urlaub kann kommen

Archiv

Der Frühling steht schon in den Startlöchern, der Sommer lässt auch nicht mehr lange auf sich warten. Mit dem Sommer kommt die Hitze, die vielen Menschen Probleme bereitet. Was kann man dagegen tun, wenn der Kreislauf schlappmacht? Wie kann meine eine längere Autofahrt (beispielsweise in den Urlaub) bei Hitze besser überstehen? Viele Fragen, die der Beitrag beantworten möchte.

Belastung für unseren Körper – die Hitze

Bei großer Hitze stellen sich unsere Gefäße weit und produzieren dann viel mehr -schweiß. Verdunstet dieser auf der Haut, wird die Haut gekühlt und hilft dann dabei, die Körpertemperatur trotz großer Hitze im Rahmen zu halten. Bestehen aber extreme Bedingungen, gerade bei einem schwül heißen Wetter, kann diese natürliche Kühlsystem sich überlasten und es kommt zu gesundheitlichen Beschwerden.

Wie sehen die Beschwerden dann aus?

Geringe Luftbewegung, Wärme, hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit können in unserem Körper eine große Hitzebelastung auslösen. Wird dann noch ungeeignete Kleidung getragen, besteht ein Flüssigkeitsmangel und werden vermehrt körperliche Aktivitäten ausgeübt können sich die Beschwerden verstärken. Es kann zu Regulationsstörungen kommen als auch einem sogenannten Wärmestau. Gerade Ältere Menschen und Patienten mit Herz-Kreislauf-Beschwerden oder Menschen die schwache Venen haben, sind dann besonders gefährdet.

Unser Körper besteht ja zu 60 Prozent aus Wasser, sollte täglich, um einen Flüssigkeitsverlust auszugleichen, wenigstens 1,5 Liter getrunken werden. Ist es besonders heiß, kann bis zu einer vierfachen Menge getrunken werden.

Zeichen für eine Hitzebelastung

Wie sieht es bei Autofahrten in großer Hitze aus?

Bei großer Hitze ist das Autofahren ganz besonders belastend für uns. Es können durchaus bis zu 70 Grad im Fahrzeuginneren bestehen und das ist beileibe keine Seltenheit. Kommt es zu einem Hitzestress kann unsere Herzfrequenz steigen, es kann zu einer Benommenheit mit vorzeitiger Ermüdung kommen, was die Reaktionszeit stören kann. Die Folge, kann dann eine Unfallhäufigkeit sein. Wie Statistiken zeigen, ist diese um etwa 20 Prozent erhöht.
Wer im Sommer lange Fahrten macht, sollte unbedingt kleinere Pausen machen und dann das Auto durchlüften. Um den Kreislauf fit zu halten, sollten Getränke mitgenommen werden, damit der Flüssigkeitsverlust stets ausgeglichen werden kann.

Was tun bei großer Hitze in der Wohnung?

Um die Hitze im Haus oder in der Wohnung zu senken gibt es ebenfalls Möglichkeiten:

  • Freie Flächen im Wohnraum schaffen
  • Lüften in den frühen Morgenstunden
  • Fenster abdunkeln und eventuell Sonnenschutz anbringen
  • Bei trockener Hitze Vorhänge befeuchten
  • Ventilator anschaffen, aber nur einschalten wenn man im Raum ist

Bei großer Hitze Alkohol und Koffein meiden

Selbst wenn es ein Genuss ist auf dem Balkon oder der Terrasse im Sommer einen Drink zu sich zu nehmen, sollte es tatsächlich bei einem Gläschen Wein bleiben. Denn Alkohol entzieht dem Körper viel Flüssigkeit als auch Mineralstoffe. Damit wird der Effekt von hohen Temperaturen verstärkt.
Gerade in der Mittagshitze die in der Mittagszeit oft richtig knallt, sollte man auf Alkohol ganz verzichten. Aber auch koffeinhaltige Getränke wie etwa schwarzer Tee oder Kaffee, grüner Tee können unseren Kreislauf belasten.

Leichter Essen bei Hitze

Nicht das Trinken sollte man der Hitze anpassen, auch die Ernährung. So sollte man heißen Tagen keine schweren Eintöpfe essen oder mächtige Braten. Hier empfiehlt es sich mehrere kleine Mahlzeiten am Tag in Form von Salaten oder Gemüsepfannen zu essen. Auch ein wenig Obst als Zwischenmahlzeit oder nach der Hauptmahlzeit kann man empfehlen.
Gut sind da wasserreiche Früchte. Tomaten, Gurken, Pfirsiche oder auch Erdbeeren. Saisonal eingekauft und gegessen erhöht man den Genuss dieser Früchte.

Bei großer Hitze einen kühlen Ort suchen

Die Luft flirrt, es ist sehr heiß, da sollte man, wenn es möglich ist, seinen Tagesablauf darauf einstimmen Wer die Gelegenheit hat, der sollte früher aufstehen und dann arbeiten gehen, wenn es morgens noch schön kühl ist. Mittags sollte man sich in kühlen Räumen aufhalten. Außerdem Aktivitäten, die im Freien durchgeführt werden sollen, einfach auf den Morgen oder den späteren Abend verlegen.

Erfrischen kann man sich mit kühlenden Duschen. Wer dazu keine Möglichkeit, der kann sich kaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen. Ebenso hilfreich kann eine feuchte Kompresse auf Stirn oder Nacken sein.

So kann man sich gegen Hitze schützen

Hat man keine Möglichkeit bei Hitze einen kühlen Raum aufzusuchen, sollte man sich stattdessen im Schatten aufhalten und eine direkte Sonnenbestrahlung vermeiden. Das Tragen von leichter und nicht einengender Kleidung ist ebenfalls empfehlenswert.
Wichtig ist auch, auf den richtigen UV-Schutz zu achten. Deshalb sollte Sonnencreme für alle Hautbereiche, die nicht bedeckt sind, aufgetragen werden. Ein Hut und eine Sonnenbrille können den Hitzeschutz vervollständigen.

Was kann man noch tun bei Hitze?

Einige Tipps um auch bei großer Hitze fit zu bleiben:

  • Trinken Sie viel! Wir brauchen etwa zwei Liter Flüssigkeit am Tag, gerade an heißen Tagen, können es aber durchaus bis zu vier Liter sein
  • Leichte Speisen essen! Auf schwer verdauliche Mahlzeiten sollte man verzichten. Stattdessen Salat, Gemüsepfanne oder Obst essen
  • Salz- und Mineralstoffe ersetzen! Wenn unser Körper viel schwitzt, verliert er viel wichtige Mineralien, ebenso Spurenelemente. Mit sogenannten Mineraldrinks kann man dagegen halten
  • Luftige Kleidung! Auf enge und einschneidende Kleidung sollte verzichtet werden. Empfohlen wir luftige und leichte Kleidung die nicht anliegt. Man sollte da Naturfaser wählen
  • Möglichst auf Aktivitäten verzichten! Wir sollten unser Körper bei großer Hitze nicht durch körperliche Arbeit belasten. Auch sportliche Aktivitäten sollten eingeschränkt werden. Wenn doch, dann sollte man das in den frühe Morgenstunden oder Abends tun