Startseite » Lohnt sich ein Badewannenlift?
Badewannenlift

Lohnt sich ein Badewannenlift?

Archiv

Ein entspannendes Vollbad in der eigenen Wanne ist für viele Menschen eine Gewohnheit, auf die sie nur ungern verzichten. Ob nach einem stressigen Tag oder einfach zur Entspannung zwischendurch, ein heißes Bad hat viele Vorteile und kann ein wahrer Segen sein. Es dient nicht nur der Körperpflege, die auch im Alter eine bedeutende Rolle trägt, sondern kann oftmals plagende Schmerzen lindern.

Allerdings stellt der entspannende Ort für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen nicht selten eine Herausforderung dar. Der gefährliche Einstieg in die rutschige Wanne gehört jedoch mit einer Badewanneneinstiegshilfe wie z.B. einem Badewannenlift (Mehr Infos unter https://badewannen-einstiegshilfe-test.de/badewannenlift) der Vergangenheit dar.

Was ist ein Badewannenlift?

Der Badewannenlift ist ein Hilfsmittel für bewegungseingeschränkte Menschen, welches ihnen einen komfortablen und vor allem sicheren Einstieg in die Badewanne ermöglicht.

Der Klassiker unter den Badewannenlifts ist ein stuhlförmiges Gestell mit Sitz und Rückenlehne, das auf einer Bodenplatte in der Wanne montiert ist. Die integrierte Hebeeinrichtung im Gestell lässt sich mittels wasserfestem und schwimmfähigem Bedienungsapparat steuern und wird entweder durch eine direkte Stromverbindung oder durch einen eingebauten Akku betrieben.

Beim Einsteigen lässt sich der Sitz auf die jeweilige Höhe einstellen, die sich für die eingeschränkte Person als ideal erweist. Per Knopfdruck kann die Hubschere des Lifts nun gesenkt werden. Dies funktioniert oberhalb des Wassers genauso wie unterhalb. Die Person kann sich so eigenständig in das Wasser absenken und nach dem Baden wieder aus dem Wasser heben, sodass sie komfortabel ohne fremde Hilfe in ihren Rollstuhl oder auf die eigenen Beine kommt, ohne sich dabei in Gefahr oder Schwierigkeiten zu begeben.

Die Vorteile von einem Wannenlift

Die Vorteile sind eindeutig: Der Badewannenlift lässt sich einfach und vollständig ohne Muskelkraft bedienen. Er kann von der körperlich eingeschränkten Person selbständig bedient und genutzt werden und ermöglicht ihr das Tätigen eines Vollbades. Ein Badewannenlift lässt sich außerdem in jeder handelsüblichen Wanne installieren und ist bis zu einem Gewicht von ca. 140 Kilogramm tragfähig.

Die Montage erweist sich bei den meisten Lifts als unkompliziert. Es ist kein handwerklicher Fachmann von Nöten. Auch kann der Lift kann nach dem Badevorgang ganz einfach wieder abgebaut und verstaut werden, damit er anderen Familienmitgliedern nicht im Weg steht oder sie beim Baden behindert.

Badewannenkissen – Variante eines Badewannenlifters

Eine attraktive Variante zum klassischen Badewannenlift stellt das Badekissen dar. Dieses mit Luft befüllte Kissen besteht aus hautfreundlichem und zudem pflegeleichtem Polyethylen. Es wird vor dem Baden mit Saugnäpfen in der Wanne befestigt und kann anschließend innerhalb nur weniger Sekunden mithilfe eines Kompressors mit Luft befüllt werden. Der Kompressor wird per wasserfester Fernbedienung gesteuert. Er hängt entweder am Stromnetz oder verfügt über Akkubetrieb.

Bevor die Person in die Wanne steigt, lässt sie das Kissen sich vollständig auffüllen. Anschließend kann sie sicher und bequem auf dem Luftkissen Platz nehmen und danach die Luft ablassen, bis sich ihr Körper auf der gewünschten Höhe im Wasser befindet. Auch das kann wieder individuell von der Person eingestellt werden. Nach dem Bad wird das Kissen per Knopfdruck einfach wieder mit Luft befüllt, bis es jene Höhe erreicht hat, die die Person benötigt, um sich alleine aus der Wanne zu bewegen.

Beim Luftkissen gelten grundsätzlich die gleichen Vorteile wie beim Badewannenlift. Die Bedienung erfolgt kinderleicht, die Montage ebenfalls. In Sachen Montage ist das Luftkissen sogar etwas einfacher zu handhaben, das es lediglich in die Wanne gelegt werden muss und wenig Eigengewicht besitzt.

Fazit:

Für ältere und körperlich eingeschränkte, eventuell auch gehandicapte Personen dient ein Badewannenlift lebensbereichernd, denn er ermöglicht den Betroffenen, ihre Badegewohnheiten unproblematisch fortzuführen. Eine technische Innovation, die bereits zahlreichen Menschen das Leben leichter machen konnte!